Grundlegende Tipps für ein effektives Training Ihres Hundes

Contextual Ads

Du hast gerade deinen neuen Hund bekommen und liebst ihn so sehr. Er ist auch sehr aufgeregt über sein neues Zuhause. Nach der ersten Aufregung ist es an der Zeit, Ihren neuen Hund zu erziehen. Dies erfordert Geduld und harte Arbeit von Ihnen. Auch wenn dies nicht einfach sein wird, lohnt sich das Endergebnis. Wenn Sie einige praktische Tipps zur effektiven Ausbildung Ihres neuen Hundes wünschen, lesen Sie diesen Artikel durch.

Jeder Hund ist anders. Das Temperament und die Persönlichkeit jedes Hundes sind einzigartig. Auch wenn Sie ein Handbuch zur Hundeausbildung vor sich haben, erwarten Sie nicht, dass sich Ihr Hund so verhält, wie Sie es erwarten würden. Es ist wichtig, realistisch zu sein, wie viel du erreichen kannst. Lehre ihn nicht mehr als einen Befehl nach dem anderen und sei geduldig. Legen Sie eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Ort fest, um ihn zu trainieren. Zunächst sollten Sie einen Ort finden, an dem es keine Ablenkungen gibt.

Hunde sind von Natur aus Packtiere und folgen einer Hackordnung. In einem Rudel gibt es immer einen Anführer oder den Alpha-Hund. Als Meister übernimmst du die Rolle des Alpha-Hundes, und du musst mit dieser Rolle übereinstimmen. Legen Sie Ihre Rolle frühzeitig fest, damit Ihr Hund weiß, dass er Ihnen gehorchen muss. Wenn der Hund dir nicht gehorcht, bleib stehen und sei standhaft. Gib deinen Befehl mit fester und ruhiger Stimme und schau deinem Hund in die Augen.

Wenn du einen Befehl gibst, verknüpfst du ihn auch mit einer bestimmten Handbewegung. Zum Beispiel für den Befehl „Hinlegen“ können Sie einen Arm in der Luft hochhalten und Ihren Arm nach unten senken, während Sie den Befehl geben. Dieser visuelle Hinweis ist für den Hund hilfreich, wenn er den Audiobefehl lernt. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den Sprachbefehlen übereinstimmen und ordnen Sie jedem Befehl nur eine einfache Geste zu.

Wenn Ihr Hund Ihrem Befehl erfolgreich gehorcht, stellen Sie sicher, dass Sie ihm eine Belohnung geben. Diese Belohnung verstärkt im Kopf Ihres Hundes, dass er etwas richtig gemacht hat. In seinem Kopf wird er sich daran erinnern, dass er, wenn er wieder auf die gleiche Weise reagiert, eine weitere Belohnung erhält. Bewahren Sie daher immer Leckereien in der Tasche auf, um positives Verhalten nach Möglichkeit zu belohnen.

Achten Sie bei Ihren Trainingseinheiten auf Ihren Hund. Hunde können müde werden, und wenn sie es tun, verlieren sie den Fokus. Machen Sie eine Pause, wenn Ihr Hund müde aussieht. Gib ihm etwas Zeit, um herumzulaufen und zu spielen. Geben Sie Ihrem Hund viele Umarmungen und Lob für die gute Arbeit.

Du solltest versuchen, deinen Hund zu erziehen, sobald er nach Hause kommt. Dies wird dem Hund helfen, in seinem Kopf festzustellen, was von ihm zu erwarten ist. Beständigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg.

Die Erziehung Ihres Hundes ist ein kontinuierlicher Prozess. Fang einfach langsam an und sei geduldig. Zeig deinem Hund viel Liebe. Wenn Sie konsequent sind, wird Ihr Hund im Handumdrehen richtig trainiert.

Contextual Ads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.